/assets/images/branding/brandelement-header.svg

Mechatroniker*in

Unsere Maschinenversteher

Du krempelst gerne die Ärmel hoch und erledigst Reparaturen am liebsten selbst? Technik, Elektronik und Maschinen sind Deine Leidenschaft?

Dann bist Du in unseren Warenverteilzentren genau richtig. Bis zu 10.000 Sendungen laufen dort zu Spitzenzeiten täglich über unsere Förderbänder. Und Du sorgst mit Deinem technischen Wissen dafür, dass sie problemlos weiterlaufen!

Als Mechatroniker*in bist Du der/die Ansprechpartner*in für alle mechanischen und elektronischen Fragen in unserer Logistik. Dabei gehst Du mit Software genauso sicher um wie mit Stromprüfer und Schraubenzieher.

Spannende Aufgaben, nette Kolleg*innen, persönliche Ansprechpartner*innen sowie ein vielseitiges Ausbildungsprogramm warten auf Dich.

Die Ausbildung auf einen Blick


Ausbildungsstart: 1. September
Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Ausbildungsort: Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
Berufsschule: Europa-Berufsschule Weiden und
Überbetriebliches Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) in Weiherhammer, Blockunterricht
Abschluss: Mechatroniker/in für Betriebs- und Anlagentechnik (IHK)
Arbeitszeitmodell: 37,5 Stunden pro Woche bei festen Arbeitszeiten

Leider bieten wir diese Ausbildung zum Start 2020 nicht an.
Aber vielleicht hast Du auch Interesse an einem Schülerpraktikum in diesem Bereich oder an einem anderen Ausbildungsberuf?
Alle Stellen findest Du auf unserer Jobbörse.

Alles was Du wissen solltest

FAQ's zur Ausbildung als Mechatroniker*in bei der Witt-Gruppe.

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und damit ein halbes Jahr länger als ein Großteil aller dualen Ausbildungen. Neben einer Zwischenprüfung, die vor Ablauf des zweiten Ausbildungsjahres stattfindet, gibt es die Abschlussprüfung zum Ausbildungsende vor der Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer.

Wie bei allen dualen Ausbildungsberufen bist Du neben der Berufsschule in Weiden zur praktischen Ausbildung auch bei uns im Unternehmen. Pro Ausbildungsjahr hast Du 12 bis 14 Wochen Unterricht an der Berufsschule, welche in Blöcken von meist zwei bis drei Wochen stattfinden. 

Besonders bei dieser Ausbildung ist, dass Du zusätzlich zum Betrieb und zur Berufsschule auch noch beim Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) in Weiherhammer eingesetzt bist. Dort erhältst Du weitere wertvolle Zusatzqualifikationen. Beispielsweise lernst Du Schweißen und den Umgang mit Hydraulik und Pneumatik sowie das Führen diverser Baufahrzeuge wie Kräne, Gabelstapler und vieles mehr. 

Während Deiner Ausbildung wirst Du bei uns im Bereich Logistik eingesetzt, hauptsächlich in unserem modernen Warenverteilzentrum am Standort Brandweiher. Dort kümmerst Du Dich mit Deiner Kompetenz und Deinem Sachverstand dafür, dass die dortigen komplexen Anlagen störungsfrei zusammenarbeiten und sorgst somit für einen reibungslosen Gesamtbetrieb. Dein Aufgabenspektrum umfasst im Wesentlichen folgende Bereiche:

  • Wartung, Instandsetzung und Installation aller erforderlichen Anlagen, von der Fördertechnik über verschiedene Sorter sowie Karussell- und Hochregallager bis hin zu Verpackungsmaschinen und Flurförderzeugen.
  • Du bist zuständig für die Systemprogrammierung und das Testen von Mechanik, Elektronik und IT-Technik.
  • Du erweiterst Deine Grundkenntnisse u.a. in Elektronik, Hydraulik und Pneumatik im ÜBZO Weiherhammer. Die Kosten dafür tragen wir!

Als angehende*r Mechatroniker*in eignest Du Dir in der Europa-Berufsschule Weiden das theoretische Wissen an, das Du dann bei uns im Warenverteilzentrum praktisch umsetzt. Dazu zählen zuallererst die verschiedenen Arbeitsbereiche der Mechantronik: MECHAnik, ElekTRONik und InformatIK. In den verschiedenen Berufsjahren begegnest Du u. a. folgenden Themen in der Berufsschule: 

  • Du erhältst Einblicke in die Organisation eines Betriebes und erwirbst grundlegende Fähigkeiten, wie z.B.: "Wie liest man elektrische Schaltpläne richtig?".
  • Du lernst den Umgang mit Soft- und Hardware und darauf aufbauend die Programmierung mechanischer Systeme.
  • Zum Thema Qualitätsmanagement lernst Du alle gängigen Prüf-, Diagnose- und Messverfahren kennen, um sie auf verschiedenen Systemen anwenden zu können.

Zusätzlich zur Berufsschule bist Du im Überbetrieblichen Bildungszentrum in Ostbayern (ÜBZO) in Weiherhammer eingesetzt. Dort erhältst Du wertvolle Zusatzqualifikationen, wie beispielsweise Schweißen, den Umgang mit Hydraulik und Pneumatik, das Führen diverser Baufahrzeuge wie Kräne, Gabelstapler und vieles mehr. 

Du wolltest schon immer mehr? Mehr wissen, mehr können, mehr machen? Eine Fachrichtung ist Dir einfach zu wenig? Du bist ein*e richtige*r Bastler*in und arbeitest äußerst sorgfältig und präzise? Werde Mechatroniker*in! Die spezialisieren sich auf gleich drei Gebiete und behalten den Überblick über das komplexe Wechselspiel aus Mechanik, Elektronik und Informatik. Hier liest Du, was Du außerdem mitbringen solltest:

  • Du hast handwerkliches Geschick und ein gutes Verständnis für technische Zusammenhänge.
  • Du liebst Herausforderungen in Form von kniffligen mechanischen und elektrischen Aufgaben und bist erst zufrieden, wenn Du eine Lösung gefunden hast.
  • Du arbeitest gern im Team, bist kommunikationsstark und kannst Sachverhalte gut erklären. 
  • Du gehst bei Fragen und Problemen offen auf andere Menschen zu.
  • Du hast Mittlere Reife oder (Fach-)Abitur bei Ausbildungsbeginn und gute Noten in Mathematik.

Eine Ausbildung bei der Witt-Gruppe bietet Dir zahlreiche Vorteile.

Wir bieten …

  • coole Projekte im Rahmen von vielfältigen Praxiseinsätzen,
  • ein Buddy-Programm, d. h. Du bekommst schon vor Ausbildungsprogramm einen Paten bzw. eine Patin für alle Fragen und Anliegen während deiner Ausbildung,
  • ein Onboarding-Programm zum Ausbildungsstart,
  • feste Ansprechpartner*innen und kontinuierliche Unterstützung während der Ausbildung,
  • die Möglichkeit zur Hospitation in der Otto Group,
  • Büchergeld für ausbildungsrelevante Lektüren,
  • Fahrtkostenzuschüsse,
  • Seminare und Schulungen zur Weiterbildung auch in den Praxisphasen der Berufsausbildung,
  • flexible Arbeitszeiten mit Gleitzeitregelung,
  • 30 Tage Urlaub
  • Rabatt auf das gesamte Sortiment der Witt-Gruppe und des Otto-Konzerns.

Julian, ehemaliger Mechatroniker-Azubi, heute Betriebstechniker:

"Als Mechatroniker bist Du oft der Retter in der Not. Ich war in der Ausbildung im Warenverteilzentrum am Brandweiher eingesestzt. Es war und ist schon ein gutes Gefühl, wenn man Störungen beheben und für einen reibungslosen Betrieb sorgen kann! Während meiner Ausbildung war ich auch viel an Umbauten von Maschinen und Förderbändern beteiligt, die zu deutlich verbesserten Arbeitsabläufen geführt haben. 

Eine coole Ergänzung zur Ausbildung waren auch die verschiedenen Kurse in SPS, Metalltechnik und Pneumatik, die ich am Überbetrieblichen Ausbildungszentrum Ostbayern Weiherhammer besucht habe."

Nach Deiner Ausbildung bist Du bestens gerüstet, um in unseren Logistikzentren durchzustarten. Wir arbeiten von Anfang an mit Dir gemeinsam auf Deine Übernahme hin und beraten Dich beim Einstieg nach Deiner Ausbildung.  

Starte durch bei der Witt-Gruppe!

Wir sind bereit für Deinen Impact!